Anschläge
 
Anschläge

Rainer Maria Klaas

Musikalische Leitung / Klavier

Rainer Maria Klaas gilt als einer der vielseitigsten Interpreten der Klavier- und Kammermusik des 19. und des 20. Jahrhunderts. In Recklinghausen geboren, erhielt er seine pianistische Ausbildung bei Detlef Kraus, Klaus Hellwig und Yara Bernette sowie in Kursen bei Guido Agosti, Jorge Bolet und Czeslaw Marek. 1977 machte er in Hamburg sein Konzertexamen. Konzerte und Meisterkurse führten ihn seither in viele Länder Europas, in die USA, nach Israel und Südkorea.

Als Solist mit Orchester befasste Klaas sich besonders intensiv mit Mozart, Beethoven, Chopin, Schumann, Liszt, Alkan, Saint-Saëns, Tschaikowsky, Rachmaninow, Strawinsky, Gershwin und Schostakowitsch. Er spielte in den letzten Jahren Klavierkonzert-Uraufführungen von Stefan Heucke, Martin Münch, Michael Em Walter und Frank Zabel.

2012 brachte Klaas zwei Stücke aus dem Klavierzyklus „Stück-Werk“ von Michael Em Walter in Recklinghausen zur Uraufführung. Im Jahr 2013 führt Klaas die Zusammenarbeit mit Walter bei der Uraufführung und Konzerttournee von „Gesang zur Nacht“ für Stimme und Ensemble (bottroper kammerorchester) weiter.
Viele Werke seines mehrere hundert Komponisten umfassenden Solo- und Kammermusikrepertoires sind auf CD oder in Rundfunkaufnahmen dokumentiert.

Seit 2004 ist er als Korrepetitor an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf tätig. Klaas gibt zudem regelmäßig Meisterkurse an Musikhochschulen und lehrt am studio::busoni in Recklinghausen und Dortmund.


www.klaaspiano.de





Logos