Anschläge
 
Anschläge

André Wülfing

Libretto & Sprecher

Geboren im Tal der Wupper – feuchtkalte Heimat auch des Friedrich, der Else, des Johannes, der Pina – im Jahr des ersten Bühnenauftritts der Rolling Stones.
Der Erzähler lernte und arbeitete in und auf unterschiedlichen Feldern: Fußball, Straßen, Oliven, Sozialberufe. Und stets auf den die Welt bedeutenden Brettern.
Als Sozial- und Theaterpädagoge mit Diplom kam er Mitte der 90er ins Ruhrgebiet. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des Consol Theaters in Gelsenkirchen-Bismarck. Dort „erfand“ er die berufsvorbereitenden Qualifizierungsmaßnahmen !STAGE für junge Arbeitslose, die seither regelmäßig auf Consol stattfinden. Er initiierte und entwickelte zahlreiche weitere künstlerische Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Senioren auf der Bühne und in der Stadt (“Fischmarkt in Bismarck”, “WILDwest” u.a.).

Inzwischen gilt er mit seinen frei erzählten, literarischen, gelesenen oder rezitierten Programmen für Kinder und Erwachsene als „Geschichtenerzähler auf Consol“, freut sich über ein stetig wachsendes Stammpublikum und wird deutschlandweit eingeladen. Seit 2010 ist Wülfing zusammen mit dem Consol Theater und der Stadt Gelsenkirchen Gastgeber des Gelsenkirchener Erzählfestivals.

Die literarisch-biographische Lesung „Vater. Sohn. Mann“ zum Schriftwechsel zwischen Thomas und Klaus Mann führte im Jahr 2009 André Wülfing und Michael Em Walter zu einer ersten erfolgreichen Zusammenarbeit hinter und auf der Bühne.

Der Erzähler wohnt mit seiner Familie in der verbotenen Stadt Dortmund und scheut nicht die täglichen Grenzüberschreitungen zwischen den Welten.


www.geschichtenbuehne.de





Logos