Anschläge
 
Anschläge

Uta Stevens

Sopran

1. Warum singen Sie bei dem Projekt mit?
Aus vielen verschiedenen Gründen: Einmal an einer Uraufführung teilhaben zu können, eine ganz andere und neue Chorarbeit zu erleben, zeitgenössische Musik zu machen, in einem kleinen Chor zu arbeiten, um mehr über Rhythmik zu lernen, und und und...

2. Welchen Beruf haben Sie eigentlich?
Master-Studentin am Institut der Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum.

3. Was bedeutet Singen für Sie?
Musik zu fühlen, mit dem ganzen Körper zu arbeiten. Singen ist für mich immer wieder eine neue Herausforderung, führt mich an meine Grenzen, oder eben nur an die, die ich glaube zu haben. Singen hat mir einen ganz neuen und anderen Zugang zur Musik ermöglicht.





Logos